Yogatherapie

Hier haben wir die Möglichkeit, zusammen ein ganz persönliches Yogaprogramm für dich zu erarbeiten, das deine körperlichen, psychischen und geistigen Bedürfnisse berücksichtigt und dich so ganz besonders fördert, wenn du keine festen Kurse besuchen möchtest oder dies aus gesundheitlichen, beruflichen, familiären oder anderen Gründen nicht möglich ist.
Bei Bedarf bilden wir auch für die Yogatherapie bedürfnisorientierte Gruppen, z.B. Yogatherapie für den Rücken.

Einsatzbereiche der Yogatherapie sind zum Beispiel:

  • Bewegungsapparat: Gelenks- und Wirbelsäulenbeschwerden, Verspannungen, Haltungsschäden
  • Atemwege: Allergien, Asthma, chronische Bronchitis, Infektanfälligkeit
  • Nervensystem: Schmerzzustände, Migräne, Stress, Schlafstörungen, Nervosität
  • Verdauungstrakt: Verstopfung, Reizdarm, Magenbeschwerden, Gasbildung
  • Gynäkologie: Hormonelle Dysbalancen, Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden, Kinderwunsch, Rückbildung nach der Geburt
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Psyche: Angstzustände, Burn-Out, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Entscheidungsfindung, Trauer, Depression

 

 

Yoga bei Beschwerden im unteren Rücken und Iliosakralgelenk

Ein ganz besonderer Yogakurs! Du lernst Übungen, mit denen du trotz Bewegungseinschränkung deine Muskeln trainieren und deinen Körper kräftigen kannst, und durch die du vestehen lernst, welche Haltungen dich im Alltag unterstützen und welche du vermeiden solltest. Du erhältst Einblick in Aufbau und Funktion des unteren Rückens (Anatomie / Physiologie), und gewinnst so mehr Verständnis für die Vorgänge in deinem Körper und den Sinn der Übungen. Mit Meditation, Tiefenentspannung, Atemübungen und Asanas (Yogapositionen) wirst du langsam schmerzfreier und bringst deinen Körper in seine natürliche Lage und Funktion zurück. Durch Körpererfahrung lernst du, dich selbst in deinem Körper mehr zu spüren, seine Signale zu hören und zu verstehen und selbst zu wissen, was dir gut tut.